Gottesdienste ab Pfingsten

Natürlich sind die Abstands- und Hygienemassnahmen weiterhin nötig. Das Bistum St. Gallen hat ein Schutzkonzept erarbeitet. Vom Pfarramt und vom KVR aus haben wir dieses für die Kirche Tübach entsprechend angepasst:

Kurzfassung: Schutzkonzept für Gottesdienste in der Pfarrkirche Tübach (ab 28. Mai 2020)

Allgemein

  • Die Abstand-Regel (2 Meter) ist einzuhalten
  • Schutzmasken liegen für den Bedarfsfall bereit
  • Das Pfarramt führt eine Präsenzliste
  • Gläubige, die sich krank fühlen, müssen dem Gottesdienst fernbleiben

Vor dem Gottesdienst

  • Die Eingangstüren hinten benutzen. Betätigen der Türgriffe vermeiden. Die Seiteneingänge werden nicht benutzt, nur im Notfall
  • Beim Eingang zur Kirche die Hände desinfizieren
  • Jede zweite Bankreihe ist gesperrt. In den übrigen Bankreihen den Abstand (2 Meter) einhalten. Paare und Familien müssen diesen Abstand nicht einhalten
  • An jedem Platz liegen Zettel und Bleistift. Die Gläubigen notieren Namen und Telefonnummer (Präsenzliste)

Während des Gottesdienstes

  • Der Austausch des Friedensgrusses entfällt
  • Die Austeilung der Kommunion erfolgt schweigend. Die Gläubigen bleiben am Platz sitzen. Die Kommunionspender gehen durch die Reihen
  • Die Kollekte wird am Schluss des Gottesdienstes aufgenommen, in Kollekten-Körbchen in der hintersten Bankreihe

Nach dem Gottesdienst

  • Die Gläubigen verlassen die Kirche gestaffelt, beginnend mit der letzten Bankreihe links
  • Opferlichter können erst entzündet werden, wenn die Leute die Kirche verlassen haben
  • Beim Gespräch nach der Kirche Abstände einhalten