Palmsonntag

Der Palmsonntag erinnert an den Einzug von Jesus in Jerusalem. Im biblischen Bericht heisst es, dass die Menschen Jesus als König willkommen hiessen, Palmzweige schwenkten und ihm zujubelten. Daher kommen auch bei uns am Palmsonntag Zweige von Bäumen und Büschen zum Einsatz.

Zum Gottesdienst begrüssten Pater Peter Meier und Seelsorger Armin Fässler die Gottesdienstbesucher, draussen vor der Kirche. Kinder hatten am Vortag Palmkreuze gebunden. Pater Meier segnete diese Palmkreuze. Sie wurden von den Kindern im feierlichen Einzug in die Kirche getragen.

Der Palmsonntag ist auch der Auftakt zur Karwoche. Armin Fässler schaute mit den Kindern voraus auf die Ereignisse der nächsten Tage: Das letzte Abendmahl, den Kreuzweg am Karfreitag und die Auferstehung an Ostern. Bedeutungsvoll im Leben Jesu, somit auch prägend für die Christenheit.

Alle Gottesdienstbesucher konnten einen Palmzweig mit nach Hause nehmen. Er ist ein Symbol der Hoffnung und des Sieges. Er trägt in sich die Botschaft von Ostern, dass das Leben stärker ist als der Tod.

Zu den Bildern