Kirchenfest

Bei schönstem spätsommerlichem Wetter konnte am 9. September das Kirchenfest in Tübach durchgeführt werden. Zu Beginn des Gottesdienstes sagte P. Gregor, er sei dankbar, dass sich viele Menschen in verschiedenen Aufgaben in der Pfarrei engagieren. Dementsprechend gaben unterschiedliche Personen ihren Beitrag für das Kirchenfest.

Im Gottesdienst zitierte die Lektorin Nina Schöb aus dem Buch des Propheten Jesaja. Der neu gewählte Pfarreibeauftragte Armin Fässler nahm den Ball auf und machte sich Gedanken zum Thema «Ich bin von Gott getragen». Die Ministrant(inn)en die sonst vor allem im Hintergrund wirken, standen für einmal etwas mehr im Rampenlicht: Sechs Viertklässler(innen) konnten als neue Ministrant(inn)en willkommen geheissen werden, zwei Minis übernehmen neu das Amt der Oberminis. Sechs Ministrant(inn)en wurden verabschiedet mit dem Dank für ihren jahrelangen treuen Einsatz. Musikalisch wurde der Gottesdienst begleitet durch den Chor aus dem Nachbardorf: Der Kirchenchor Steinach sang die „Deutsche Festmesse“ von Alois Maria Müller. Sie taten dies unter der Leitung von Claudia Eberle (Tübacher Pfarreisekretärin) und begleitet von unserer Organistin Ruth Falk. Die Kirche hatten die Mesmerinnen Brigitte Zimmermann und Roberta Bommer wunderbar mit Blumen geschmückt.

Der Pfarreirat trat nach dem Gottesdienst in Aktion: Es gab einen Apéro, und die Pfarreiräte hatten aus den mitgebrachten Esswaren ein reichhaltiges Mittagsbuffet und ein nicht minder köstliches Kuchenbuffet zusammengestellt. Dazu gab es Apfelsaft direkt ab Presse von Thomas Stadelmann. Musikalisch umrahmt wurde der Apéro von der Musikgesellschaft Tübach-Horn unter der Leitung von Armin Bischof.

Dank des Einsatzes von so vielen Mitwirkenden und natürlich auch dank des sonnigen Wetters konnte das Kirchenfest gelingen. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

Zu den Bildern